Der Tiedenkieker


Ti(e)d: plattdeutsch für Zeit, Gezeiten

kieken: plattdeutsch für schauen, gucken

 

Die an unserem Grundstück vorbeifließende Ochtum ist tidenabhängig. Das heißt wie an der Nordseeküste läuft das Wasser in der Ochtum im Gezeitenrhythmus auf und ab. Dafür, daß bei Ebbe nicht alles Wasser wegläuft und bei (Sturm)flut nicht alle Wiesen überschwemmt werden, sorgt das 3 km entfernte Sperrwerk an der Wesermündung.

Da man von unserer Ferienwohnung aus prima auf die Ochtum sehen kann und damit

auch sieht, ob das Wasser kommt oder geht, haben wir unserer Ferienwohnung den Namen Tidenkieker gegeben.